Bleaching Vor- und Nachteile

Strahlende weiße Zähne vermitteln ein Gesamtbild von: Erfolg, Jugendlichkeit und Gesundheit. Diese Charaktereigenschaften sind gut und sind erheblich um deutlich dazu beizutragen, Ihr Selbstbewusstsein merklich zu steigern, was wiederum noch größeren Erfolg im Berufsleben und Privat verspricht.

Das Bleaching der Zähne als Garant für Erfolg? Tatsächlich wurde bereits in Studien nachgewiesen, dass stark verfärbte Zähne ein psychologischer Stressfaktor sind und Menschen stark psychisch belasten können. Außerdem führt der regelmäßige Konsum von Genussmitteln wie Tabak, Alkohol – vor allem Rotwein, Kaffee, Schwarztee und Säften, automatisch zu einer stärkeren Verfärbung der Zähne. Ein Bleaching ist darum durchaus empfehlenswert, allein schon um die eigene natürliche und gesunde Zahnfarbe zu erhalten.

Home Bleaching oder Bleaching beim Zahnarzt

Sie können Ihre Zähne zu Hause bleachen, dem so genannten Home-Bleaching Verfahren. Der Vorteil ist, dass die Anwendung zu Hause auch mehrmals wiederholt werden kann, um deutliche Verfärbungen effektiv zu behandeln.

Das professionelle Home Bleaching dürfen Sie nicht mit Präparaten gleichsetzen und verwechseln, die Sie vielleicht im Laden um die Ecke, der Apotheke, oder einer Drogerie kaufen können. Alle diese Massen-Produkte für zu Hause haben den Nachteil, dass sie leider nur eine eher geringe Aufhellung der Zähne herbeiführen können. Seit 2012 ist es laut der EU-Kosmetikverordnung nämlich nur noch medizinisch qualifizierten Fachkräften und Zahnärzten erlaubt, Gels, wie beispielsweise die beliebten Wasserstoffperoxidlösungen (H2O2) in einer Konzentration von über 0,1% zu verwenden. Zahnärzte kennen auch die neueren und effektiveren Verfahren am besten und bieten wahlweise auch neuere Verfahren mit Mitteln wie Carbamidperoxid an, welches deutlich effektiver ist.

Am beliebtesten wird von Zahnärzten und in der Dentalkosmetik das so genannte Home-Bleaching, mit individuell angefertigter Schiene und Bleaching Gel beworben sowie das Power-Bleaching, welches zusätzlich zu den Bleaching Gelen unterstützende Verfahren, wie Licht, mittels so genannten Bleaching Lampen und blauem UV-Licht verwendet. Alles mit dem Ziel die Effektivität und Dauerhaftigkeit des Bleaching zu verbessern.

Das Bleaching sollte etwa alle 2 Jahre wiederholt werden

Egal für welche Bleaching Methode Sie sich entscheiden, ob Home-Bleaching unter zahnärztlicher Aufsicht, dem reinen Home-Bleaching in Eigenregie, oder einer ausschließlichen Zahnarztbehandlung, seien Sie sich bewusst, dass der Effekt, selbst bei guter Zahnhygiene nicht ewig anhält. Für die Verfärbung der Zähne ist nämlich vor allem der Sauerstoff in der Luft verantwortlich. Mit der Zeit kehren die aufgehellten Zähne deshalb immer wieder in den ursprünglichen Zustand zurück, der vor der Behandlung herrschte.

Glücklicherweise dauert dies jedoch, je nach Bleaching Methode etwa ein bis drei Jahre. Trotzdem sollten Sie sich bewusst sein, dass Sie die Bleaching Prozedur immer nach einigen Jahren wiederholen sollten, damit ihre Zähne auch dauerhaft ihr strahlendes weiß behalten.

Kosten und für wen sich Bleaching lohnt

Bleaching lohnt sich für jeden, der gerne strahlend weiße und gesund aussehende Zähne haben möchte und Verfärbungen vorbeugen will, die im Laufe der Jahre immer stärker sichtbar werden. Schon wenige Minuten ist das Ergebnis des Bleaching sichtbar und nach einer Woche haben die Zähne ihren maximalen Aufhellungsgrad erreicht.

Eine Bleaching Behandlung ist relativ schnell und unkompliziert. Allerdings kann es bei sensitiven Zähnen durchaus zu leichten Schmerzen während und unmittelbar nach der Behandlung kommen, die jedoch nach wenigen Tagen wieder abklingen.

Sie sollten darauf achten, dass sich Ihre Zähne vor dem Bleaching in gutem gesundheitlichen Zustand befinden. Das heißt, alle notwendigen Behandlungen sollten abgeschlossen sein. Während und nach dem Bleaching reagieren die Zähne nämlich meist sehr empfindlich und könnten durch zusätzliche Eingriffe gefährdet werden.

Achten Sie unbedingt auch darauf, den Helligkeitsgrad ihrer Zahnfüllungen mit zu beachten. Wenn Sie nämlich über deren Helligkeit hinaus bleachen, können sich unschöne Schattierungen bemerkbar machen. Im Zweifelsfall sollten Sie Ihren Zahnarzt aufsuchen und ihre Füllungen dahingehend überprüfen lassen sowie gegebenenfalls austauschen.

Die Kosten für das professionelle Bleaching beim Zahnarzt liegen bei mehreren hundert Euro. Als Faustformel sollten Sie mit etwa 50 EUR pro Zahn rechnen. Wobei es auch ausreicht nur die vorderen vier Zähne oben und unten zu bleachen, weil die hinteren Backenzähne selbst wenn Sie lächeln, nicht sichtbar sind.